Johannes Scholz

Ein Besuch bei: Johannes Scholz/pyrenaeen-botanik.de

Wir haben heute einen Abstecher in meine “alte Heimat” nach Bielefeld gemacht und der erste Schlenker ging zu Johannes. Als wir zwei uns das erste Mal auf einer Pflanzenbörse getroffen haben, war es sofort Sympathie auf den ersten Blick.

Ich weiß zwar, dass der sich jetzt gebauchpinselt fühlt, aber der Mann ist einfach der Hammer!

Vor seiner Rente war er Leiter des Botanischen Garten in Bielefeld und der Mann liebt und lebt einfach für und mit seinen Pflanzen!

Während sich viele nach der Rente zurückziehen und vielleicht sogar manchmal gar nicht mehr wissen, was sie mit ihrer vielen Freizeit anfangen sollen, legt der richtig los.

Man findet ihn auf vielen bekannten Pflanzenbörsen und ich weiß wie stressig und anstrengend sowas ist. Der gute Mann (Alter verrate ich nicht) wuppt sowas locker und wie ich gerade erfahren habe, hat der auch wieder eine botanische Exkursion hinter sich. Johannes ist mein großes – botanisches – Vorbild und wenn der mit seinen botanischen Bezeichungen und Fachwissen loslegt…dann bin ich meistens nach 5 Minuten so “dicht”, dass ich mir eh nichts mehr merken kann.
Verrate ich ihm aber nicht ;-)

Normalerweise ist sein geheimes Reich (Standort wird auch nicht verraten) gar nicht für Publikum zugänglich. Ich durfte heute mal in die Runde fotografieren und nehme Euch mit!

 

Wer meint, dass das Chaos ist, kan sich haargenau erklären lassen, welchrn da gerade keimen und im Frühjahr pikiert werden müssen.

Wer meint, dass das Chaos ist, kann sich haargenau erklären lassen, welche Pflänzchen da gerade keimen und im Frühjahr pikiert werden müssen. Johannes braucht keine Schilder (wie merkt der sich das nur…)

Und das ist das und das ist das, das wächst normalerweise da......

Und das ist das und das ist das, das wächst normalerweise da……

Was wächs denn da? Nicht verzagen, Johannes fragen. Hat er sogar in mehreren Farben ;-)

Was wächst denn da? Nicht verzagen, Johannes fragen. Hat er sogar in mehreren Farben ;-)

 

Winterharte Schlauchpflanze. Das Beet habe ich vor einigen Jahren schon bewundert

Winterharte Schlauchpflanzen. Das Beet habe ich vor einigen Jahren schon bewundert

Johannes in seinem Element

Johannes in seinem Element! Erklär mal…..

Sein Sortiment besteht aus Pflanzen, die ohne Winterschutz zu kultivieren sind. Selbst in Bielefeld!Ich weiß wovon ich schreibe….hier am Niederrhein ist es eindeutig wärmer als da “oben” in OWl.

Er ist – auch da sind wir uns sehr ähnlich- immer auf der Suche nach Raritäten oder Pflanzen, die schwierig zu kultivieren oder zu Kaufen sind. Hier sind mal einige Beispiele:

 

Leberblümchen

Leberblümchen

 

Name vergessen, aber es stinkt.....

Name vergessen, aber es stinkt…..

Rankernder Eisenhut und andere Sorten. Gibts auch bei Ihm

Rankernder Eisenhut und andere Sorten. Gibts auch bei Ihm

 

Die zZicke im Beet und bei dem wächst der! Ich habe jetzt 6 Versuche hinter mir und Aufgegen, aber für blauen Scheinmohn (Meconopsis) hat er einfach ein Händchen

Die Zicke im Beet und bei ihm wächst der problemlos! Ich habe jetzt 6 Versuche hinter mir und Aufgegeben, aber für blauen Scheinmohn (Meconopsis) hat er einfach ein Händchen

 

Dysosma delavayi Frucht. haben wir eben zusammen etdeckt und der hat mir extra den Namen per WhatsApp geschickt.

Dysosma delavayi Frucht. haben wir eben zusammen entdeckt. Möge die Aussat funktionieren

 

Rankendes Tränendes Herz

Rankendes Tränendes Herz

 

Fachgespräche über dem Beet

Fachgespräche über dem Beet

Johannes live ist immer ein Erlebnis

Johannes live ist immer ein Erlebnis!

Ihr seid jetzt neugierig geworden?

Winterzeit ist Pflanzenshoppingzeit. Johannes hat sogar einen eigenen Blog bei dem man sich durch sein Pflanzensortiment lesen und auch bei ihm bestellen kann.

www.pyrenaeen-botanik.de

 

P.S. und noch fast Geheim!

Johannes hat mit vorhin gesagt, dass er im Eigenverlag ein Buch über den Botanischen Garten in Bielefeld veröffentlich hat und ich bekomme demnächst ein Exemplar zur Rezension.

 

Ein Gedanke zu “Ein Besuch bei: Johannes Scholz/pyrenaeen-botanik.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.