Und der duftet....

Flammkuchen mit Quark und Kräutern

ca. 5-6 Portionen
Zutaten für den Hefeteig:

350g Mehl

1 Pck. Trockenbackhefe

1 Prise Salz

3 El Olivenöl

250 ml lauwarmes Wasser

1 TL Zucker

 

Zutaten für den Belag:

2 mittelgroße Zwiebeln

150 gewürfelter, durchwachsener Speck

250 g Speisequark

200ml Sahne

1 Knoblauchzehe

frisch gemahlener Pfeffer, Salz, geriebene Muskatnuss und Kräuter nach Geschmack

Los gehts mit dem Hefeteig:

Das Mehl mit der Trockenhefe vermischen, die anderen Zutaten hinzufügen und zu einem Teig verarbeiten.

Ca. 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Danach nochmal per Hand kneten und auf einem Backblech ausrollen. Das Blech abdecken und den Teig nochmal 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Während der Teig geht, die Zwiebeln in Scheiben oder Würfel schneiden und zusammen mit den Speckwürfel in einer Pfanne ca. 3 Minuten leicht erhitzen und abkühlen lassen.

Den Quark und die Sahne miteinander verrühren und mit den Kräutern und den Gewürzen abschmecken. Salz sparsam verwenden, da die Speckwürfel viel Geschmack mitbringen.

Nach dem Aufgehen des Teigs die Quark/Gewürzmasse auf dem Teig verstreichen und die Zwiebeln mit dem Speck gleichmäßig darauf verteilen.


Backzeit:

Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen bei

Heißluft ca. 180 Grad

Ober-/Unterhitze ca. 200 Grad

Guten Appetit!