Ein Molchbaby  wird erwachsen

Schrebergartentagebuch Juli/August

Upps, jetzt ist der Juli schon rum und ich bin wieder mal zu Nichts gekommen. Nicht nur, dass ich momentan so gut wie keine Freizeit habe (Geld stinkt ja bekanntlich nicht) aber so langsam reichen mir die vielen Überstunden und ich bin fast jedes Mal gefrustet wenn ich aus dem Garten komme und nicht alles geschafft habe. Die 2-3 Stunden, die man pro Woche investieren müsste, konnte ich leider nicht loseisen und somit war es das auch mit dem: Garten im Gleichgewicht! Sieht zwar wild und wunderbar aus, aber das ist selbst mir zu wild.

Was wuchert denn da?

Was wuchert denn da?

Als erstes war am Sonntag unser Teich dran.  Der ist immer total veralgt weil wir nicht oft genug da sind um frisches Wasser nachzufüllen. Nach dem Spülen war er immerhin wieder klar und da Projekt: “Teichvergrößerung” für nächstes Jahr eh auf dem Plan steht, müssen unsere Teichbewohner einfach noch etwas Durchhalten. Ein Molchbaby ist mir gestern direkt in die Hand geschwommen und wollte dort eigentlich dem Wasser entschlüpfen. Ich habe es auf unser Treibholzstück gesetzt und dort konnten wie beobachten, wie der kleine Kerl langsam aus dem Wasser kam. Siehe Titelfoto!

Wat mut dat mut! Auf der anderen Seite habe ich den Lavendel letztes Jahr schon radikal beschnitten, jetzt war die Beetseite dran

Wat mut dat mut! Auf der anderen Seite habe ich den Lavendel letztes Jahr schon radikal beschnitten, jetzt war die Beetseite dran

Es wurde Zeit! Unser alter Lavendel wird immer größer und verkahlt. Jetzt gab es einen Radikalschnitt und ich hoffe er treibt genauso gut wieder aus wie auf der anderen Seite. Solche Schnitte sollte man nur machen, wenn man bereit ist das Risiko einzugehen, dass der nichts mehr wird. Wie Ihr es richtig macht bevor ein Lavendel so groß wird und verholzt, könnt Ihr hier Nachlesen:

Der richtige Lavendelschnitt

 

Das ist selbst mir zu wild und es muss dringend mal etwas gerupft und geschnitten werden.

Das ist selbst mir zu wild und es muss dringend mal etwas gerupft und geschnitten werden.

 

Die Tomatensaison läuft

Die Tomatensaison läuft

 

Sichtschutz und Inkagurke sind eine perfekte Kombination

Sichtschutz und Inkagurke sind eine perfekte Kombination.

Wissenswertes zur Inkagurke

 

Von Zucchinischwemme sind wir aktuelle noch weit entfernt. Aber die trägt immerhin fleißig, die anderen 3 wollen nicht

Von Zucchinischwemme sind wir aktuell noch weit entfernt. Aber die trägt immerhin fleißig, die anderen 3 wollen nicht

 

Der rote Meier hat sich selber ausgesät. Schön sieht er ja aus, aber er wächst einfach nicht richtig (ich vermute zu wenig Näherstoffe)

Der rote Meier hat sich selber ausgesät. Schön sieht er ja aus, aber er wächst einfach nicht richtig , dafür aber die Kartoffeln links daneben und die wilde Rauke sowieso. Die ist inzwischen überall

 

Unsere Karamelbeeren hängen voll mit Früchten. Ich weiß noch gar nicht was wir damit machen.

Unsere Karamelbeeren hängen voll mit Früchten. Ich weiß noch gar nicht was wir damit machen.

 

Gestern gabs den ersten Salat aus eigener Ernte. Haben wir echt lange drauf gewartet. Nächste Woche gibts die erste Zucchinipfanne (Rezept auch hier im Blog)

Gestern gabs den ersten Salat aus eigener Ernte. Haben wir echt lange drauf gewartet! Nächste Woche gibts die erste Zucchinipfanne (Rezept auch hier im Blog)

Ansonsten gibt es leider noch nicht viel Neues zu berichten. 2 der ausgepflanzten Amorphophallus konjak sind auch endlich ausgetrieben und der Drachenwurz zieht sich – wie alle Knollen- zurück, hat aber weder Kindel noch Samen gebildet. Bin gespannt ob der wiederkommt. Ich wünsche Euch ansonsten noch einen schönen August und werde demnächst wieder berichten.

LG Eure Melanie Schellack